© Stadt Schüttorf

Fürstliche Wassermühle

Mühlenbau als Privileg der Fürsten

Nach der Stadtrechtsverleihung 1295 wurde für die Stadtbefestigung der Vechte ein neues zusätzliches Flussbett gegraben. Am linken Ufer entstand außerhalb der Stadtmauer spät. im 14. Jh. eine Wassermühle.
Die aus Bentheimer Sandstein erbaute Roggenmühle gehörte den Bentheimer Grafen, die das sog. Mühlenprivileg inne hatten. Nach und nach entstand auf beiden Vechteseiten ein Mühlenensemble mit einer Ölmühle, einer Sägemühle und einer Lohmühle, die Eichenrinde für die Gerber mahlte. Die Fürstliche Wassermühle wurde 1914 neuerbaut.
Sie ist heute ein beliebtes Fotomotiv und Austragungsort eines traditionellen Salutschießens des Bentheimer Landwehrbataillons von 1814.

Auf der Karte

Fürstliche Wassermühle
Mühlenstraße 7
48465 Schüttorf
Deutschland

Tel.: 05923/9659-0
Fax: 05923/9659-60
E-Mail:
Webseite: www.schuettorf.de/staticsite/staticsite.php?menuid=99&topmenu=78

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Weitere Sehenswürdigkeiten

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.