© Stadt Schüttorf

Stadtmauer Stadt Schüttorf

Auf einen Blick

  • Schüttorf
  • Sehenswertes

Die Stadtmauer ist das älteste Relikt der Schüttorfer Stadtrechtsprivilege

1295 verlieh Graf Egbert Schüttorf als erstem Ort in der Grafschaft Bentheim die Stadtrechte. Dafür verlangte er von den Schüttorfern, dass sie ihre Stadt befestigten. Unter anderem mit einer großen Stadtmauer.
Dazu wurden etwa 30.000 m³ Sandstein abgebaut und in Ochsenkarren nach Schüttorf geschafft. Die noch in weiten Teilen vorhandene Stadtmauer war ursprünglich ca. 1.300 m lang und von einem doppelten Graben mit dazwischenliegendem Wall umgeben. Sie war zwei Meter breit und bis zu sechs Meter hoch. Durch drei als Türme gebaute Stadttore – das Föhntor im Norden, das Windtor im Osten und das Steintor im Süden - erfolgte der Zugang zur Stadt.

Auf der Karte

Stadtmauer Stadt Schüttorf
Mauerstraße
48465 Schüttorf
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.