© Norbert Gaßner, Norbert Gaßner www.fotos-byopi.

Stadtgefängnis Schüttorf

Auf einen Blick

Heute unbedenklich: Einsitzen im Stadtgefängnis

Im späten Mittelalter war es eher unüblich, Übeltäter zu längeren Haftstrafen zu verurteilen. Ihnen wurde meist ein schneller Prozess gemacht. Bis zur Gerichtsverhandlung saßen sie für kurze Zeit in Arrestzellen ein, bis die Urteile wie Schandpfahl, Geldbuße oder die Todesstrafe gefällt wurden. Zu vermuten ist, dass auch im alten Schüttorfer Rathaus eine Arrestzelle vorhanden war. Fest steht, dass in den 1930er Jahren in einem heute nicht mehr vorhandenem Anbau eine solche Zelle eingebaut war. 2005 wurde ein Kellerraum zum „Gefängnis“ umgebaut, in das unsere Gästeführer touristische „Gefangene“ bei Wasser und Brot bis zur Entlassung gerne einsperren.

Auf der Karte

Stadtgefängnis Schüttorf
Markt 3
48465 Schüttorf
Deutschland

Tel.: +49 5923 / 96590
E-Mail:
Webseite: www.schuettorf.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.