Ostmühle in Gildehaus

Für "Grenzüberschreiter"

Die ca. 49km lange Gildehaus-Dinkel-Route startet in Gildehaus an der Ostmühle auf dem Mühlenberg. Am Wegesrand können Sie das "Geologischen Freilichtmuseum" und den letzten noch in Betrieb befindlichen Steinbruch besuchen.

Der Weg führt Sie weiter über die Bauernschaften Westenberg, Holt und Haar zur Grenze bis in die Niederlande nach Lutterzand. Hier können Sie ein Vogelreservat besichtigen. Vorbei an Wacholdersträuchern und durch den Kiefernwald des Lutterzand erreichen Sie die Sandverwehungen am "groene Staart". Hier sollten Sie besser Ihr Fahrrad schieben. Zu einer Pause laden Sie die nahegelegenen Gaststätten "Paviljoen" und "Florilympha" ein.

Der Hanhofweg und einer der vielen Kirchwege führt Sie zu "de Sproakste", wo früher Recht gesprochen wurde. Dann geht es weiter vorbei an den Naturschutzgebieten "Schasfoort" und "Grevenmaat" zum Postweg, einem historischen Verbindungsweg zwischen den niederländischen und deutschen Hansestädten. Hier können Sie ein Arboretum mit 2.500 Bäumen aus aller Welt bestaunen.

Vorbei an alten Bauernhöfen geht es nach Losser mit seinen schönen Fachwerkgebäuden. Über den Gildehauser Weg gelangen Sie wieder auf deutsches Gebiet. Das abschließende Teilstück führt Sie durch das Waldgebiet der "Fürstlichen Tannen" und zurück zum Mühlenberg.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei dieser grenzüberschreitenden Radtour.

Im Kartenset "Radwandern rund um Bad Bentheim" mit 11 Routenvorschlägen finden Sie auch eine Karte zur Gildehaus-Dinkel-Route. Im Online-Shop bestellen.

[zurück]

 
 
 
Prospekte per Post verschicken
Urlaubsberatung
 
 
 
icon
 
icon
 
icon
Seite merken
 
icon
 
Icon
 
icon
 
icon
 
Bookmark